Hier finden Sie eine alphabetische Übersicht der Verleger

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Otto Teich (Leipzig)

Verleger

GND: 1073069923

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Geschichte
    1. Eckdaten
    2. Wechsel von Eigentümer, Namensform, Rechtsform
    3. Adressen und Dependancen
    4. Zusammenarbeit mit Druckern
    5. Verlagsübernahmen
    6. Editionen des Verlages
    7. Kooperation mit anderen Verlagen
    8. Sonstiges
  2. Verwendete Primärquellen
  3. Charakteristika der Ausgabengestaltung
  4. Plattennummern
  5. Kontakt

 

1. Geschichte

Angaben nach: Verwendete Primärquellen
(falls nicht anders vermerkt, wurden die Informationen der Handelsregisterakte entnommen)

 

1.1 Eckdaten 

Datum Ereignis
2. Januar 1889 Gründung des Verlags Otto Teich durch Franz Otto Teich in Darmstadt (nach: Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig (I))
Februar 1892 Gründung der Firma Otto Teich in Leipzig
1944 Die Firma wurde ausgebombt
Oktober/November 1949 Die Firma ist im Handelsregister erloschen

 

 

1.2 Wechsel von Eigentümer, Namensform, Rechtsform 

Datum Ereignis
2. Januar 1889 Franz Otto Teich ist Inhaber (nach: Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig (I))
März 1912 Robert Gustav Adolf Trobitsch wird Prokurist
April 1913 Prokura von Robert Gustav Adolf Trobitsch ist erloschen
Juli 1914 Emil Richard Max Hünsch wird Prokurist
März/April 1915 Prokura von Emil Richard Max Hünsch ist erloschen, Dr. jur. Karl Alexander Rudolf Otto wird die Prokura erteilt
15. April 1935 Tod von Franz Otto Teich
Oktober/September 1935 Martha Elisabeth Otto geb. Teich, Tochter von Franz Otto Teich, wird Inhaberin (nach: Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig (I))
Mai 1938 Einzelprokuristin wird Marie Lina Franke
? Umbenennung der Firma in Otto Teich – C. F. Teich (nach: Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig (I))

 

 

1.3 Adressen und Dependancen 

Datum Ereignis
1935 Leipzig, Lindenstraße 14
1944 – 1946 Leipzig C 1, Christianstr. 21 (nach der Handelregisterakte und nach der Akte des Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig (I))

 

 

1.4 Zusammenarbeit mit Druckern 

 

 

1.5 Verlagsübernahmen 

Im Folgenden nach: Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig (I)

Datum Ereignis
1899 Übernahme des Orchesterverlags Starke, der später an die Firma Conrad Glaser verkauft wurde
1901 Übernahme des Chorverlags Loebel
1903 Übernahme des Chorverlags A. H. Fiedler
1906 die Firma C. F. Teich, an deren 1894 erfolgten Gründung Otto Teich maßgeblich beteiligt war, geht in seinen alleinigen Besitz über
1915 Erwerb des Musikverlages Adolf Kunz

 

1.6 Editionen des Verlages 

 

 

1.7 Kooperation mit anderen Verlagen 

 

 

1.8 Sonstiges 

  • Tätigkeit als Theater- und Musikverlag

 

 

2. Verwendete Primärquellen 

  • Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig, 20124 Amtsgericht Leipzig, Handelsregisterakten HRA 1402 (enth. außerdem: HR 8121)
  • Sächsisches Staatsarchiv, Staatsarchiv Leipzig, 21765 Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig (I), Nr. F 9179

 

3. Charakteristika der Ausgabengestaltung 

 

 

4. Plattennummern 

Präfix Plattennummer Jahr Kommentar
 172  1910  Wagner 1968, S.109

5. Kontakt 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Before you submit form:
Human test by Not Captcha